Kaffeehaus Hadik - ein klassisches, doch modernes Kaffeehaus

Café Hadik

Das Kaffeehaus war mehr als 30 Jahre lang in diesem Raum, um die Jahrhundertwende im Betrieb.Viele ehrenwürdige Persöhlichkeiten der ungarischen Literatur gehörten zu seinen Stammgaeste.Der bekannteste war vielleicht Frigyes Karinthy , der –seine Werke schaffend- verbrachte sein Leben in Kaffeehauser.
Die Epochen seiner Taetigkeit wurden auch nach Kaffeehauser benannt, so wie :
Hadik-Epoche - Zentral Epoche - New York Epoche.
Das Kaffeehaus Hadik war dermassen Stammort des literarischen Lebens, - das man über dem hiesigen Leben- sogar ein Buch herausgab.

Nach seinem Stillstand schlief es sein Dornröschen-Traum mit diversen Funktonen. 2010 eröffnetet abermals seine Tore.

Was bedeutet  „Szatyor-Bár”? und warum heisst es so?

Die ehemalige „Szatyor-Bár”- die ihre Benennung auch dem F. Karinthy verdankt- wurde im Kellergeschoss eröffnet.Damals wurden die Waende mit Matte, - Rohstoff für Tragtasche- bedeckt.Als Karinthy eintraf, - der Legende nach- rief auf:- „Es ist aber wie die Tragtasche!”,
die Besitzer protestierten sich nicht gegen diesen Spottname , so gibt es noch heute „Szatyor-Bar” neben dem Hadik.

Warum sollte ich ins Hadik Kaffeehaus?

Sollte sich jemand nach der koservativen Kaffeehaus-Stimmung sehnen, dann ist es die richtige Wahl.Das Kaffeehaus betretend kommen zum Vorschein an den Wandfresken die Gestalten der ehemaligen, berühmten Persönlichkeiten.
In dem Kaffehaus Hadik finden Kunst und Kultur ein Zuhause und erwartet die Kulturfans mit seinen Veranstaltungen (in ungarischer Sprache )
Im Vergleich zu anderen Kaffehauser seine Preise sind günstiger.

Wo?

icon infoBartók Béla Strasse, zwischen Gellért Platz und Móricz Zs. Körtér

Adresse

1111 Budapest, Bartók Béla út 36.

Wie kann das Kaffeehaus Hadik erreicht werden?

Fahren Sie mit der Straßenbahnlinie Nr. 6 (Richtung Móricz Zsigmond körtér) bis zur Endstation, und spazieren Sie ca. 4 Minuten in Richtung Donau.

Öffnungszeiten

09:00-23:00